Wenn Kinder von Gewalt / Tod betroffen sind...

...dann wird es tragisch, intensiv, emotional und braucht Ihr ganzes Engagement. 

edyoucare bietet dafür Beratung, Krisenmanagement, Ausbildung und Betreuung für Schulen, Institutionen und öffentliche Verwaltung an.

Wichtig dabei ist rasche, kompetente Hilfe im Bereich der Gewaltprävention, Krisenintervention und Trauerbegleitung. 

Dazu erhalten Sie neue Tools, die Sie in Ihrer Arbeit unterstützen:


Neue Online-Version:

Mit neusten Themen wie z.B.

  • Radikalisierung
  • Extremismus
  • Gewalt gegen Lehrpersonen
  • Umgang mit geflüchteten Kindern & Jugendlichen
  • Stalking usw.

mehr dazu



Neue App's für Tablets und Smartphones:

Die App für das Krisenteam

Die App Krisenkompass Notfall wird abgelöst durch den digitalen Krisenordner für das Tablet mit:

  • Schritt-für-Schritt-Anleitungen für (fast) jeden Ereignisfall
  • Pdf-Archiv für alle Ihre Notfall- und Krisenunterlagen
  • Web-Zugang zur Pflege der Unterlagen / Notfallnummern

So sind Änderungen auf Knopfdruck aktualisiert...

mehr dazu



Die App für Mitarbeitende

Für alle Mitarbeitenden eignet sich (unsere) SECURIHELP.

Darin lassen sich ebenfalls die wichtigsten Notrufnummern abspeichern...

mehr dazu



Weiterbildungen und Optimierungen:

Krisenkonzept erarbeiten und einüben

Wer eine Bildungseinrichtung führt, kennt die Verantwortung rund um schwere Krisen, Notfälle und Gefahren. 

 

mehr dazu



Weiterhin erhältlich

  • Benützen Sie lieber ein Exemplar aus Papier und Farbe?
  • Der Schulverlag plus verkauft das Handbuch für den Umgang mit schweren Krisen im Kontext Schule weiterhin... bestellen

Ausgabe für Deutschland:

In Erweiterung zur Ausgabe in der Schweiz wurden alle Kapitel überarbeitet und für Deutschland angepasst. Zusätzlich haben folgende Personen mitgearbeitet:

 

Dieter Glatzer, Stuttgart (D) 

Alexandra Reinalter, München (D)

 

Hier bestellen


Ausgabe für Österreich:

In Erweiterung zur Ausgabe in der Schweiz wurden alle Kapitel überarbeitet und für Österreich angepasst. Zusätzlich haben folgende Personen mitgearbeitet:

 

Karin Baumann, Wien

Bettina Bogner, Wien

Imtraud Fian, Wien

Shahrazad Lauss-Francis, Wien

 

 

Diese Ausgabe ist erhältlich über das Commitment Institut